Feedback Organetik

Organetik? Was soll das sein? Genauso war meine erste Reaktion, als ich davon hörte. Wahrscheinlich hätte ich diese Sache auch als Quatsch oder Scharlatanerie abgetan, wenn es nicht eine liebe Freundin gewesen wäre, die eine Ausbildung in diesem Fach gemacht hätte. Also wurde ich doch neugierig und habe einfach mal gefragt – und da ich im Bereich Bioresonanz bereits über meine Heilpraktikerin Erfahrung sammeln konnte, wollte ich es ausprobieren. Gesagt – getan! Ich habe einen Hund – einen Mischling zwischen Border Collie und mitteldeutschem Schwarzen. Seitdem er bei uns eingezogen ist, hatten wir Schwierigkeiten mit seinem Futter. Egal wasich ihm anbot – eine gewisse Zeit nahm er es (aber tatsächlich selten mit Appetit) und dann wurde verweigert. Er war über eine sehr lange Zeit viel zu dünn!Zudem wurde er im Alter von einem Jahr mit einem Mal extrem ängstlich. Er zuckte bei den kleinstenGeräuschen zusammen und suchte Schutz – bei Gewitter und zum Jahreswechsel wurde es furchtbar.Mittlerweile ist er fast 10 Jahre alt, die Angst wurde immer schlimmer.Und noch ein Problem zeigte sich: In die Nachbarschaft zogen vor einigen Jahren 2 Jack Russell Terrier ein. Beide eher distanzlos, unerzogen und laut. Vor zwei Jahren griffen sie meinen Camillo ohne Vorwarnung zu zweit an – einer sprang auf seinen Rücken, der andere ging an die Kehle. Ich stand daneben und konnte so glücklicherweise direkt eingreifen. Seit dieser Zeit hatte Camillo zuerst Angst vor den beiden und wurde im Verlauf immer griffiger. Er pinkelte an den Zaun, machte sich groß und verbellte. Vor einiger Zeit griff ihn einer der beiden wieder an – dieses Mal landete der auf dem Rücken! Auch dort konnte ich eingreifen, so dass dem Kleinen, außer einem gehörigen Schrecken, nichts weiter passierte.Ich bat Denise also, auf diese drei Probleme besonders einzugehen.Mittlerweile hat sie einige Sitzungen durchgeführt und ich sehe folgende Ergebnisse:1.Mein Hund hat angefangen zu fressen – mit Appetit! Und er fordert es sogar ein! Ich habe es anfangs nicht glauben können und bin auch noch immer skeptisch ob das anhält, aber im Moment futtert er mit Freude. 2.Seine Ängste sind noch immer vorhanden, aber ich habe das vorsichtige Gefühl, dass ich ihn besser aus seiner Panik herauskriege. Vielleicht wird das noch besser – ich hoffe es, denn das nächste Silvester rückt bereits näher.3.Die Nachbarshunde werden mittlerweile komplett ignoriert. Es ist, als ob sie gar nicht mehr da wären. Obwohl sie laut kläffend am Zaun stehen und sich wie irre gebärden, schaut er sie nicht einmal mehr an. Insgesamt bin ich total begeistert. Wahrscheinlich kann man nicht alles damit heilen oder „wegkriegen“, aber die Organetik bietet mehr Möglichkeiten, als man sich zu Anfang vorstellen kann!Probiert es aus – ich kann es nur empfehlen 😊

Feedback Tierkommunikation

Das Gespräch passte komplett zu meiner Hündin und auch zu uns.

Ich habe einmal komplett Ihre Sicht der Dinge gehört, was teilweise sehr lustig, aber auch sehr traurig

war und mich zum Nachdenken bewegt hat. Noch mehr zum Nachdenken war Ihre Sicht über mich, 

Dinge die man selbst nicht wirklich wahrnimmt, rücken in ein ganz anderes Licht.

Man muss sich selbst auch reflektieren, wenn das eigene Tier Probleme hat.

Sehr hilfreich waren auch die Dinge wo man aktiv unterstützen kann, was fehlt Ihr, wie sollte man 

sich verhalten damit es ihr besser geht, da geht es nicht immer um Medikamente oder Futter, 

sondern einfach nur darum wie man die Zeit miteinander verbringt und auf gewisse Situationen 

reagiert. Ein Beispiel: Sie reagierte immer sehr aggressiv bei Hunden die uns entgegen kamen, hinter 

uns und wenn sie von der Seite kamen war händelbar. Am gleichen Tag ist sie recht entspannt an 

zwei Hunden vorbeigelaufen, in Abstand aber an lockerer Leine, das war für uns bei so mega toll.

Und sehr interessant finde ich immer Ihre Aufgaben bei uns, was auch zu 100% passe und wo wir uns

beide Hammer Aufgaben geben :-D

Im ganzen eine ganz tolle Tierkommunikation von der Lieben Denise, die auch für Nachfragen immer 

ein offenes Ohr hat. Ich kann es wirklich sehr empfehlen und bin sehr Dankbar für dieses Gespräch.

#Feedback

Ich habe Denise um eine Tierkommunikation gebeten, bezüglich meiner Hündin Maya,

um die ich mich sehr sorge. Ebenfalls hat die Denise mich und Maya mit Quantenheilung

unterstützt, da sie so unruhig war. Ich war sehr überrascht, wie meine Maya sich daraufhin, innerhalb ca. 30 Minuten, sehr schnell entspannt hat. Da konnte ich nur sagen "WOW".

Auch mit der Kommunikation hat sie mich wirklich umgehauen. Sie spricht mit den Tieren als dass, wie ich sie nie gesehen habe, als intelligente Wesen und nicht nur als "Tier". Meine Maya hat ihr, über mich, die Augen geöffnet, dass ich zu sehr im Kopf bin, statt im Herzen und da hat meine Hündin vollkommen recht.

Ich würde jedem Tierfreund solch eine Kommunikation empfehlen. Unsere Tiere haben uns ausgesucht um uns zu unterstützen. Sie sind ein Geschenk und Denise besitzt das nötige offene Herz als Übermittler.

Auch Quantenheilung kann ich nur empfehlen, denn es wird immer das Beste passieren, was passieren darf.

Danke dir Denise!